Woher kommt die Idee zur PURAPUR Hybridwindel?

Carla ist die kleine Tochter von Angela, die mitten im EXIST-Jahr im November 2011 auf die Welt kam - sie ist das erste Hybridwindel-Test-Baby! Aber es war Brüderchen Simon, der Angela überhaupt erst auf die Idee zur ökologischen Babywindel brachte. (Foto: Thüringer Allgemeine / Alexander Volkmann)
Seit Ende 2009 arbeiten Ideengeberin Angela und Produktdesignerin Marta gemeinsam an der PURAPUR Hybridwindel. (Foto: Thüringer Allgemeine / Alexander Volkmann)

Bevor die Idee zur PURAPUR Hybridwindel geboren wurde, musste erst einmal jemand ganz anderes auf die Welt kommen - Simon, das erste Kind unserer Gründerin Angela Clinkscales.

Als Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Abfallwirtschaft an der Bauhaus-Universität Weimar war Angela sofort klar: Sie wird keinesfalls dazu beitragen, den jährlichen 500.000.000-Kilo-Berg aus weggeworfenen Plastikwindeln weiter zu erhöhen.

Deshalb beschäftigte sich Angela fortan intensiv mit alternativen Wickelsystemen. Doch eine funktionale und zugleich umweltverträgliche und schön gestaltete Windel war am Markt nicht zu finden. Dabei ist die Nachfrage groß; es gibt viele Eltern mit den gleichen Anforderungen an eine gute Windel.

Gemeinsam mit der Produktdesignerin Marta Depta - Expertin für kreislauforientiertes Industriedesign - entwickelte Angela die Idee eines eigenen, hybriden Windelsystems: wunderschön gestaltet, ökologisch und einfach zu benutzen.

Das war im Jahr 2009. Seither wurde die Idee der PURAPUR Hybridwindel von vielen Unterstützern weitergebracht. Eingebettet in der Gründerwerkstatt neudeli der Bauhaus-Universität Weimar haben die Gründerinnen ein EXIST-Stipendium des Bundeswirtschaftsministeriums erhalten. Das Team wurde außerdem von der Stiftung für Innovation, Technologie und Forschung Thüringen (STIFT) gefördert und erhielt 2012 den hoch dotierten Designpreis adream des Freistaates Thüringens und der Region Picardie.

Seit Februar 2013 gibt es die PURAPUR UG (haftungsbeschränkt) mit zwei neuen, engagierten Teammitgliedern.  Dipl. Kaufmann Marcus Anton kümmert sich um den B2C- und B2B-Vertrieb der PURAPUR Hybridwindel. Medienmanagerin Susanna Viehmann ist vor allem für die Kommunikation online und offline zuständig.

Im Sommer und Herbst 2013 wurde das Unternehmen durch einen Kreis privater Investoren finanziell unterstützt, um mit dem Produktionsaufbau beginnen zu können. Im Dezember 2013 ist das gesamte Team von PURAPUR beim Gründerpreis Thüringen ausgezeichnet worden (3. Platz). Seit April 2014 gibt es das neue Büro in der BauhausFACTORY mitten auf dem Campus der Universität in Weimar. Und bald können die ersten Eltern ihre PURAPUR Hybridwindel in den Händen halten!

Lies nach, wie unsere PURAPUR Hybridwindel Schritt für Schritt entsteht!